MENÜ

Der innocent Volunteering Day – Teil III

Wir lieben Früchte. Tagtäglich bemühen wir uns aus dem herrlich warmen Bett, um uns von morgens bis abends mit ihnen zu beschäftigen: Wo wachsen die saftigsten Himbeeren? Was ist der Unterschied zwischen Maracuja und Passionsfrucht und welche Orange hat es verdient, ein innocent Saft zu werden? Apropos Saft … Nicht immer sind am Ende der Woche die Kühlregale leer gefegt. Damit wir letztendlich trotzdem jemandem mit unseren Produkten eine Freude machen können, geben wir unsere Überproduktion gerne an Tafeln oder andere gemeinnützige Vereine.

Eva, Carla, Sonja und Flo aus unserem Münchner Büro haben nun vor einigen Monaten ihren Volunteering Day genutzt, um die Münchner Tafel bei der Lebensmittelausgabe an Bedürftige zu unterstützen.

Acht Hände mehr für die Münchner Tafel, um die gespendeten Lebensmittel zu sortieren, aufzubauen und schließlich auch zu verteilen.

Ganz berührt von den einzelnen Schicksalen und der Offenheit der Bedürftigen haben die vier ihren Volunteering Day dankbar in Erinnerung.