MENÜ

The Good Times Report – Nachhaltigkeit zum Anfassen

Good Times Report
Du wolltest schon immer einmal wissen, warum Obst und Gemüse lieber mit dem Schiff fahren, als zu fliegen? Du fragst Dich, was wahre Helden ausmacht? Du stellst Dir die Frage, ob hinter „Send a Cow“ wirklich das Verschicken einer Kuh steckt? Und das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt Dich nachts vor dem Einschlafen und gleich frühmorgens nach dem Aufstehen? Dann haben wir genau die richtige Lektüre für Dich.

Denn gute Nachrichten liest jeder gerne und es ist immer schön, auf etwas zurückzublicken, das richtig gut gelaufen ist. Genau wie unser Jahr 2019 in Sachen Nachhaltigkeit. 2019 ist zwar schon ein bisschen her, aber dafür, dass man auf etwas Erfolgreiches stolz zurückblicken kann, braucht es ja auch ab und an mal ein bisschen Zeit. Daher haben wir das Jahr 2020 dazu genutzt, all unsere guten Taten und Dinge, die ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen, zusammenzuschreiben. So wollen wir zeigen, dass man auch mit kleinen Schritten die Welt ein bisschen besser hinterlassen kann, als man sie vorgefunden hat.

Welche Dinge beschäftigen uns genau? Das sind viele Dinge. Oft sind es nämlich auch kleine Dinge, die die Umwelt nachhaltig beeinflussen. Hier wollen wir ein paar hervorheben:

 

Recycling, Umweltschutz und wahre Helden
Recycling Dude

Wir sind dabei, richtige Recycling-Aktivisten zu werden, indem wir unsere bereits zu 100 % recycelbaren Flaschen künftig auch aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen herstellen wollen. Gleichzeitig versuchen wir, den CO2-Ausstoß bei Produktion, Beschaffung unserer Früchte und auch bei unserer täglichen Arbeit im Büro so gering wie möglich zu halten, um die Umwelt und das Klima zu schützen. Darum sind wir auch gerade dabei, unsere eigene CO2-neutrale Abfüllanlage, unseren „Big Blender“, für unsere Säfte und Smoothies in Rotterdam zu bauen.

Gleichzeitig ist es uns auch wichtig, unsere Logistikpartner und Bauern zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam unsere Nachhaltigkeitsziele zu definieren. Unser „Hero Supplier“-Programm hilft uns dabei und zeigt, dass nicht alle Helden einen Umhang tragen.

 

Wir unterstützen unsere Bauern
Bauer

Ganz besonders am Herzen liegt uns auch die Unterstützung unserer Bauern auf der ganzen Welt, denen wir nicht nur Früchte abkaufen, sondern denen wir auch eine Menge an Wissen dalassen, damit sie ihren Anbau so nachhaltig wie möglich betreiben können. Wir haben so beispielsweise unseren Mangobauern in Indien unter die Arme gegriffen und ein umfangreiches Trainingsprogramm für nachhaltigen Anbau auf die Beine gestellt. So konnten wir ihnen helfen, ihren Ertrag um 48 % zu steigern.

 

Menschen stehen bei uns an erster Stelle
innocent foundation

Nicht nur unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch all die 850.000 Menschen, die wir in den letzten 16 Jahren durch Spenden an die innocent Foundation unterstützen konnten. Das ist die Foundation, an die wir jährlich 10 % unseres Gewinns spenden.

Auch durch andere Aktionen wie unseren „Volunteering Day“, an dem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jedes Jahr einen Tag die Möglichkeit haben, ehrenamtlich bei sozialen Projekten mitzuhelfen.

 

Danke
Danke

Durch die Zusammenarbeit mit regionalen wohltätigen Organisationen konnten wir in den letzten Jahren ganz viele Menschen erreichen und unterstützen. An dieser Stelle möchten wir uns auch gleich bei Dir bedanken – danke, dass Du uns bei unseren Projekten so tatkräftig hilfst und fleißig Seedballs gepflanzt hast, um ein echter Retterling vom Schmetterling zu werden.

Ohne Deine Hilfe können wir nicht alle unserer Ziele für die nächsten Jahre erreichen, denn durch den Kauf unserer Produkte gibst Du uns die Möglichkeit, nachhaltig und wohltätig zu agieren.

Wir arbeiten hart daran, dass unsere nächsten Jahre in Sachen Nachhaltigkeit genauso erfolgreich werden wie das Jahr 2019. Aber wir brauchen trotzdem immer Deine Unterstützung. Werde auch Du zum Recycling-Helden, tu Gutes für die Umwelt und für Deine Mitmenschen, und lass uns gemeinsam die Welt ein bisschen besser hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Und wenn Du Dich jetzt fragst, wie das gehen soll, dann können wir Dir das Lesen* unseres Good Times Reports nur wärmstens ans Herz legen, denn da findest Du alle Tipps und Tricks, wie auch Du die Welt besser (mit-)gestalten kannst.

*PS: Den Schnellleser-Rekord bei uns im Büro hält unsere Christina, die für den gesamten Report insgesamt nur 13 Minuten und 54 Sekunden gebraucht hat. Aber keine Sorge, auch langsame Leser haben Freude am Nachhaltigkeitsbericht – wie unsere Alex, die sich gemütlich für zwei Tage unter eine dicke Decke gemummelt hat und dort den Report genüsslich verschlungen hat.